Aborte

Aborte (Verferkelungen) um den 110. Trächtigkeitstag sind das typische Merkmal der akuten PRRS-Infektion. Noch heute wird deshalb die PRRS häufig als "seuchenhafter Spätabort" oder im Holländischen aufgrund der häufig zu beobachtenden blauroten Verfärbungen (Ohren, Rüsselscheibe, Hals, Unterbauch) als "Abortus Blau" bezeichnet.

Der Spätabort rührt daher, dass die Gebärmutter bei empfänglichen Sauen etwa ab dem 70. Trächtigkeitstag für das PRRS-Virus durchlässig wird und eine Infektion in der späten Trächtigkeit bei diesen empfänglichen Sauen zu Schädigungen der Frucht führt. Aborte in früheren Phasen der Trächtigkeit
(< 100. Tag) hingegen konnten bisher nicht einer PRRS-Infektion zugeordnet werden. Hier sind andere Krankheitserreger oder nichtinfektiöse Ursachen abzuklären.


Typischer Spätabort mit einem lebensschwachen, drei kurz nach der Geburt verendeten und einem intrauterin-verendeten Ferkel.
Copyright Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH
Verfärbung der Nachgeburt wird häufig beobachtet. Es handelt sich wahrscheinlich um virusbedingte Gefäßschäden, die die Durchblutung von Teilen der Plazenta beeinträchtigen.
Copyright Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH