Prrs-bestandssanierung

Mit dem Lebendimpfstoff von Boehringer Ingelheim ist auch eine PRRS-Sanierung möglich. Für eine Bestandssanierung ist es wichtig, dass jeder Betrieb individuell ein optimales Impfschema mit dem Tierarzt erarbeitet, indem alle individuellen Besonderheiten zu Tierfluss und Management im Betrieb mit einbezogen werden.

Für eine erfolgreiche Sanierung sollten jedoch folgende Voraussetzungen unbedingt erfüllt werden:
- Ein unterstützendes Management ist unbedingt erforderlich (Konsequent Rein-Raus)
- Der Bezug PRRSV-freier Jungsauen/Jungeber muss gesichert sein
- Der Bezug von Sperma aus PRRSV-freier Eberstation muss gesichert sein
- Es sollte kein PRRSV-positiver Schweinebestand im Umkreis von 2 km - besser sogar 3 km liegen
- Es sollte keine Haupt-Transportstraße für Schweine im Umkreis von 1 km - besser sogar 2 km liegen

Beispiel 1:
Kombibetrieb mit 350 Sauen und 2800 Mast-/ Jungsauenaufzucht-Plätzen - 3 Wochen Säugezeit, strenge räumliche Trennung von Sauen, Absatzferkeln und  Mastschweinen

Beispiel 2:
Vermehrungsbestand mit 190 Sauen - 3 Wochen Säugezeit, örtlich getrennte Ferkelaufzucht

Beispiel 3:
Vermehrungsbestand mit 200 Sauen - Flatdeck und Jungsauen in unterschiedlichen Gebäuden auf dem Hof


Zu den Beispielen...